Termine BAS


Termine BAS

Veranstaltungen und Termine der Botanischen Arbeitsgemeinschaft Südwestdeutschland e.V.

EXKURSIONEN und VERANSTALTUNGEN 2024

VERANSTALTUNGEN der Botanischen Arbeitsgemeischaft Südwestdeutschland e. V.

Samstag, 20. April:
BAS-Auftaktexkursion 2024 zur Floristischen Kartierung Baden-Württemberg: Kirchzarten und Umgebung, TK 8013/2.
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Bahnhof Kirchzarten, Dauer bis ca. 15.00 Uhr.
Leitung: Thomas Breunig und Luise Murmann-Kristen (Mobil: 0170 380 7993).
Um telefonische Voranmeldung oder an info[at]botanik-sw.de wird gebeten.

Samstag, 18. Mai:
Entdeckung der Viola-Arten der Rheinwiesen des Nord-Elsass Viola elatior, V. pumila, V. stagnina sowie weiterer typischer Arten dieser Standorte.
In Zusammenarbeit mit der Societé botanique d’Alsace (SBA) / Sortie commune SBA.
Treffpunkt: 9.00 Uhr, Parkplatz an der Sauerbrücke in Munchhausen.
Leitung: Michel Schuliar, Victor Schoenfelder, Daniel Blocher.
Kontakt: daniel.blocher@wanadoo.fr
Gummistiefel (für Vormittagsteil) und Rucksackverpflegung vorsehen.
Telefonische Voranmeldung unter 0170/380 7993 oder E-Mail an info[at]botanik-sw.de erwünscht, damit Fahrgemeinschaften gebildet werden können.
Découverte des violettes des prairies rhénanes d’Alsace du nord, Viola elatior, Viola pumila , Viola stagnina ainsi que d’autres espèces typiques de ces milieux.
RDV le 18 mai 2024 à 9:00 parking pont de la Sauer à Munchhausen.
Guide : Michel Schuliar , Victor Schoenfelder, Daniel Blocher.
Contact: daniel.blocher[at]wanadoo.fr.
Prévoir bottes et casse-croûte.

Achtung: Terminverlegung vom 25. Mai auf den 1. Juni:
Kartierexkursion NW Weil am Rhein, Schwerpunkt Güterbahngelände, Wald und Feuchtstandorte am Krebsbach, TK 8411 NO und TK 8311 SO.
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Bahnhof Weil am Rhein, Dauer bis ca. 15.00 Uhr. (Achtung: ungünstige Parksituation am Bhf. Weil, Exkursion ohne PKW möglich).
Leitung: Luise Murmann-Kristen (Mobil: 0170 380 7993).
Um telefonische Voranmeldung oder an info[at]botanik-sw.de wird gebeten.

Samstag, 1. Juni:
Exkursion zum Südhang des Spitzbergs bei Hirschau. Artenreiche Mager- und Trockenrasen, Trockenmauern.
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Kinkersheimerstraße bei Nr. 14 bei der Bäckerei an der Bushaltestelle.
Leitung: Dr. Reinhard Böcker

Samstag, 22. Juni:
Jahresexkursion der BAS. Naturraum Bauland (BW), Elztal, TK 6621/11: Dallau-Neckarburken, „Krähwald-Bürgerwald“, Laub-Mischwald über Buntsandstein und Muschelkalk, Kalk-Magerwiesen.
Das Elztal im Neckar-Odenwald-Kreis liegt im Bereich des Übergangs von Buntsandstein-Odenwald und Bauland (Muschelkalk). Die dadurch verursachte standörtliche Vielfalt bringt eine große Artenvielfalt mit sich. Im Juni blühen hier noch viele Orchideen, die Ganztagsexkursion führt über ca. 6-7 km meist durch den Wald und es gibt einige Steigungsstrecken.
Treffpunkt (ÖPNV-Exkursion!): 11.00 Uhr, Elztal, Haltepunkt-Dallau (von Mosbach Ankunft S1 in Dallau 10.58 Uhr), N 49,38772 / O 9,18675; Rückfahrt ab Neckarburken möglich.
Leitung: Markus Sonnberger.
Teilnehmerzahl max. 20 Personen. Anmeldung über die BAS-Geschäftsstelle

Freitag, 28. Juni bis Sonntag, 30. Juni:
Kartierwochenende im AlbWutachgebiet und am Hochrhein bei Waldshut, TK 8216, 8315 und 8316.
In Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart.
Beginn am Freitag um 13.00 Uhr, Ende der Kartierung am Sonntag gegen 13.00 Uhr.

Treffpunkt und Standquartier: Gasthaus zum Adler in Lauchringen.

Anmeldung bitte bei Luise Murmann-Kristen (Mobil: 0170/380 7993; info[at]botanik-sw.de ) oder Cornelia Krause (Tel.: 0711/8936-204; floristische.kartierung[at]smns-bw.de).

Es wurden Zimmerkontingente reserviert im Hotel Adler (www.adler-lauchringen.de) und im Hotel Feldeck (www.hotelfeldeck.de). Bitte direkt dort buchen unter dem Stichwort „Botanische Exkursion“. Im Gasthaus Adler ist am 28. und 29. ein gemeinsames Abendessen möglich.

Sonntag, 7. Juli:
Mittlerer Schwarzwald: Bad Rippoldsau-Schapbach, TK 7515/4 und 7516/3.
Einführung in die Bestimmung der Alchemilla-Arten. Bislang sind 12 Alchemilla-Arten zusammen in beiden Quadranten nachgewiesen.
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Parkplatz an der Tourist-Information (Kurhausstr. 2, 77776 Bad Rippoldsau-Schapbach);
Dauer je nach Interessenlage 6 bis 8 Stunden; Rucksackverpflegung notwendig.
Leitung: Dr. Rico Kaufmann.
Anmeldung bis 30. Juni bei Rico Kaufmann, E-Mail: rico.kaufmann[at]mail.de, Tel. 0176-870 626 66.
Gute Kondition erforderlich.

Sonntag, 14. Juli:
östliche Schwäbische Alb: Gruibingen, TK 7323/4 und 7423/2.
Einführung in die Bestimmung der Alchemilla-Arten. Bislang sind 4 Alchemilla-Arten zusammen in beiden Quadranten nachgewiesen.
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Parkplatz an der Sickenbühlhalle (Im Mittelbronnenteich 2, 73344 Gruibingen); Dauer je nach Interessenlage 6 bis 8 Stunden; Rucksackverpflegung notwendig.
Leitung: Dr. Rico Kaufmann.
Anmeldung bis 30. Juni bei Rico Kaufmann, E-Mail: rico.kaufmann[at]mail.de, Tel. 0176-870 626 66.
Gute Kondition erforderlich.

Sonntag, 21. Juli:
Allgäu: Adelegg, TK 8226/4 und 8326/2. Einführung in die Bestimmung der Alchemilla-Arten. Bislang sind 19 Alchemilla-Arten zusammen in beiden Quadranten nachgewiesen.
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Parkplatz Schwarzer Grat (Im Eschachthal 90, 87474 Buchenberg); Dauer je nach Interessenlage 6 bis 8 Stunden; Rucksackverpflegung notwendig.
Leitung: Dr. Rico Kaufmann.
Anmeldung bis 30. Juni bei Rico Kaufmann, E-Mail: rico.kaufmann[at]mail.de, Tel. 0176-870 626 66.
Gute Kondition erforderlich.

Sonntag, 4. August:
Kartierexkursion im Raum Schopfheim zwischen Kürnberg und Fahrnau, TK 8313 NW.
Treffpunkt: 11.00 Uhr, Dorfladen Kürnberg, Dauer bis ca. 15.00 Uhr; Rucksackverpflegung vorsehen.
Leitung: Christoph von Gundlach (Mobil: 01742 156 513) und Luise Murmann-Kristen (Mobil: 0170 380 7993).
Um telefonische Voranmeldung oder Mail an info[at]botanik-sw.de wird gebeten. Abholung am Bahnhof Schopfheim oder Fahrnau möglich.

Samstag, 7. September und Samstag, 14. September:
Stuttgart-Sonnenberg, TK 7220/422.
Auf der Veranstaltung werden eine Freiland-Rosensammlung mit den rund 20 häufigsten Arten vorgestellt, ihre Unterscheidung und die Merkmale erläutert und bei Bedarf ihre Ansprache mit den üblichen Bestimmungsschlüsseln geübt. Besprechung von mitgebrachten Belegen und Fotos, Austausch über interessante Vorkommen und Bestimmungsliteratur. Auch Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger in die Wildrosenbestimmung sind willkommen.
Treffpunkt: 14.30 Uhr Verlängerung Christian-Belser-Str. (Feldweg).
Leitung: Hellmut Wagner.
Anmeldung bis 30. April bei Hellmut Wagner (hellmutwagner[at]gmx.de).

Südwestdeutscher Floristentag 2024
Der 32. Südwestdeutsche Floristentag 2024 findet am Samstag, den 19. Oktober in Stuttgart statt. Tagungsort ist die Universität Hohenheim, Otilie-Zeller-Weg 2, Hörsaal Ö1/Ö2. Weitere Informationen erhalten Sie zu einem späteren Zeitpunkt.

 

zum Seitenanfang

 

KARLSRUHER MONTAGSEXKURSIONEN

Die Exkursionen beginnen an dem angegebenen Treffpunkt jeweils um 17.15 Uhr und dauern etwa 2 bis 3 Stunden. Sie sind sowohl für Anfänger/innen als auch für Fortgeschrittene geeignet.
Weitere Informationen bei Thomas Breunig (0721/9379386), Dietmar Schott (07244/91901), Barbara Miess (0721/751174) oder Andreas Kleinsteuber (0721/4671961).
Zur Orientierung sind jeweils vor dem Treffpunkt die Nummer der Topographischen Karte 1:25.000, der Quadrant und Gauß-Krüger-Koordinaten des zu kartierenden Quadratkilometers angegeben. Alle Exkursionen sind Arbeitsexkursionen, d.h. für den Ablauf ist keine einzelne Person verantwortlich.
Die Internetadressen zeigen den Treffpunkt in openstreetmap.

Termine der Montagsexkursionen 2024

8. April:
Schloßgarten und nördlich angrenzender Hardtwald in Karlsruhe, TK 6916/3, 3456/5431.
Treffpunkt: Hardtwald, Kurze Allee bei der Majolika.
http://m.osmtools.de/0W3IN2w@TAJ0W3Fi2w@Vs4

15. April:
Hardtwald und Feldflur östlich Hochstetten, TK 6816/4, 3459/5443.
Treffpunkt: FV Hochstetten am östlichen Ende der Waldstraße.
http://m.osmtools.de/0WBh42xQXpH0WC2C2xQSU4

22. April:
Ortslage Neibsheim und angrenzende Feldflur, TK 6918/1, 3476/5436.
Treffpunkt: Neibsheim, Friedhof.
http://m.osmtools.de/0X7B82xBYvH0X7V52xBsr4

29. April:
Karlsruhe-Waldstadt, Hardtwald und Siedlungsbereich, TK 6916/4, 3458/5433.
Treffpunkt: Theodor-Heuss-Allee an der Einmündung zur Kolberger Straße.
http://m.osmtools.de/0WC6J2x4byI0WBdI2x4Rm4

6. Mai:
Feldflur und Wald um Waldbronn-Etzenrot, TK 7016/4, 3460/5419.
Treffpunkt: Hohbergstraße, Haltestelle der Buslinie 155 „Feuerwehrhaus“.
http://m.osmtools.de/0WIyR2wbCHJ0WIuo2wbCU4

13. Mai:
Feldflur nördlich Grötzingen, TK 6917/3, 3464/5431.
Treffpunkt: Parkplatz Naturfreundehaus Grötzingen westlich Fraunhofer Institut (Anfahrt mit dem Auto über Reithohl und den Knittelberg möglich).
http://m.osmtools.de/0WV1y2w__vI0WUlB2w@3Y4

27. Mai:
Baggersee Staffort, TK 6917/1, 3463/5438.
Treffpunkt: Parkplatz am Fischerheim am Nordostende des Sees.
http://m.osmtools.de/0WSGF2xFIqH0WSdD2xFfq4

3. Juni:
Feldflur und Ortslage Obernhausen, TK 7117/2, 3470/5414.
Treffpunkt: Bushaltestelle Obernhausen an der Karlsruher Straße am Abzweig Neuenbürger Straße.
https://m.osmtools.de/0Wn5U2wQpqG0Wo6s2wQn34

10. Juni:
Feldflur und Auwald westlich Steinmauern, TK 7015/3, 3439/5419.
Treffpunkt: K 3726 (Verlängerung der Rheinstraße) am Rheindamm (am Durchfluss des Riedkanals).
http://m.osmtools.de/0VAtE2wa2GG0VB7g2waEH4

17. Juni:
Ortslage Gondelsheim, TK 6917/2, 3475/5435.
Treffpunkt: Bahnhof Gondelsheim.
http://m.osmtools.de/0X2fK2x98IH0X2LY2x9WP4

24. Juni:
Wald östlich Gaggenau-Oberweier, TK 7115/4, 3449/5412.
Treffpunkt: östlicher Ortsrand Oberweier („Am Hasensprung“) am Waldrand.
http://m.osmtools.de/0VjHC2wKvOH0Vj8U2wL5F4

1. Juli:
Wald nordwestlich Göbrichen, TK 7018/1, 3477/5425.
Treffpunkt: Kläranlage Göbrichen.
http://m.osmtools.de/0XA7T2woJDG0XB2U2wnQK4

8. Juli:
Kirchfeld-Nord: Siedlungsvegetation und angrenzender Hardtwald, TK 6916/1, 3456/5436.
Treffpunkt: Neubaugebiet der Kirchfeld-Siedlung – Nordende der Abraham-Lincoln-Straße.
http://m.osmtools.de/0W2dS2x9RHH0W2kK2x9PM4

15. Juli:
Ubstadt-Weiher, Ortslage Ubstadt mit Salzquelle, TK 6817/2, 3473/5446.
Treffpunkt: Haltepunkt Ubstadt-Ort.
http://m.osmtools.de/0WvwQ2xWuqH0Wvks2xX2s4

22. Juli:
Ortslage Rastatt, TK 7115/1, 3442/5413.
Treffpunkt: Parkplatz am Bahnhof Rastatt (Ostseite).
http://m.osmtools.de/0VLXP2wObAH0VLyu2wOrR4

29. Juli:
Feldflur nordwestlich Liedolsheim, TK 6817/1, 3456/5448.
Treffpunkt: Kläranlage nordwestlich Liedolsheim.
http://m.osmtools.de/0W3Hf2xaXmG0W3qX2xam74

5. August:
Feldflur und Wald südlich Conweiler, TK 7117/3, 3465/5410 und 5411.
Treffpunkt: Südende der Allmendstraße südlich Conweiler am Waldrand.
http://m.osmtools.de/0WY@F2wJBuG0WYj92wIpk4

12. August:
Ortslage und Wald bei Busenbach, TK 7016/4, 3460/5421.
Treffpunkt: Busenbach, Ettlinger Straße bei der Kirche.
http://m.osmtools.de/0WHff2wgE3H0WHkW2wgCa4

19. August:
Haselbachtal östlich Hörden.
Treffpunkt: Friedhof Hörden.
http://m.osmtools.de/0VsbS2w6DUH0Vsge2w67v4

26. August:
Feldflur („Löffeläcker“) nördlich Auerbach, TK 7017/3, 3465/5420.
Treffpunkt: Norden von Auerbach, Bushaltestelle „Am Neubruch“ an der Danziger Straße.
http://m.osmtools.de/0WZM22wcqDJ0WZHh2wcwF4

2. September:
Ortslage Büchenau und angrenzende Feldflur, TK 6817/3 und 6917/1, 3465/5440.
Treffpunkt: Parkplatz gegenüber der St. Bartholomäuskirche in Büchenau.
http://m.osmtools.de/0WYAS2xIxBI0WYA62xIxJ4

9. September:
Feldflur nördlich Oberöwisheim, TK 6818/1, 3477/5446.
Treffpunkt: Bachstraße am nördlichen Ortsausgang von Oberöwisheim.
http://m.osmtools.de/0XAlH2xWppI0XAUB2xWs84

16. September:
Ortslage Rheinsheim und Umgebung, TK 6716/3, 3457/5454.
Treffpunkt: Bahnhof Rheinsheim.
http://m.osmtools.de/0W6Ah2xoibH0W6mv2xovZ4

23. September:
Rheinniederung westlich Leopoldshafen, TK 6816/3, 3453/5440.
Treffpunkt: Brücke über den Pfinzentlastungskanal (Verlängerung der Hafenstraße) am Abzweig zum Schmugglermeer.
http://m.osmtools.de/0VxVR2xJwQH0VxRF2xJyL4

30. September:
Feldflur nördlich Schluttenbach, TK 7016/3, 3456/5418.
Treffpunkt: Friedhof Schluttenbach.
http://m.osmtools.de/0W3D72wYtjI0W3Cz2wYtv4

7. Oktober:
Ortslage Durlach, TK 6916/4, 3460/5429.
Treffpunkt: Bahnhof Durlach.
http://m.osmtools.de/0WIGD2wxAbG0WHv42wxFK4

 

zum Seitenanfang

 

BAS-Regionalgruppe Kurpfalz

zusammen mit der Starkenburg-Kartierung (Südhessen, BVNH).

Für die Teilnahme an den Exkursionen ist eine Anmeldung bei den jeweiligen Exkursionsleitern notwendig.
Bei Exkursionen, für die keine Anmeldungen vorliegen, sind Änderungen oder das Ausfallen vorbehalten.
Die Teilnehmerzahl ist grundsätzlich begrenzt (i.d.R. max. 10 Teilnehmerinnen/Teilnehmer).
Ansprechpartner für die BVNH-Exkursionen: Karsten Böger, E-Mail: k.boeger[at]naturplan.net.
Ansprechpartner für die BAS-Exkursionen: Markus Sonnberger, E.Mail: mmsonnberger[at]gmx.de, Tel. 06220-912266; am Exkursionsort auch mobil unter 0151-6260 6108.
Die Exkursionen sind Kartierexkursionen, d. h., es werden Listen der angetroffenen Arten erstellt.

Samstag, 6. April:
Rheinaue bei Astheim, Dämme, Wegränder, Magergrünland (Naturraum Nördliche Oberrheinebene HE), TK 6016/31.
Treffpunkt: 14.00 Uhr, Parkplatz am Sportplatz Trebur-Astheim, N 49,93373 / O 8,37642.
Leitung: Karsten Böger.

Samstag, 13. April:
Jägersburger Wald, „Forehahi“, Eichen-Hainbuchenwälder im Ried (Naturraum Nördliche Oberrheinebene HE), TK 6217/33.
Treffpunkt: 11.00 Uhr, zwischen Langwaden und Jägersburg, Parkplatz an der L3261, N 49,70742 / O 8,52740.
Leitung: Markus Sonnberger.

Freitag, 26. April:
Mönchzell, „Mühlbach-Salzberg“, Lößbuchenwald (Naturraum Kraichgau BW), TK 6619/31.
Treffpunkt: 14.00 Uhr, Parkplatz am Steinernen Kreuz (Neckargemünder Weg), N 49,34513 / O 8,83552.
Leitung: Markus Sonnberger.

Samstag, 4. Mai:
Faulbruch von Erzhausen (Süd), Hahnwiesenbach, Feuchtwiesen, Laubwälder (Naturraum Untermainebene HE), TK 6017/42.
Treffpunkt: 14.00 Uhr, nördlich Darmstadt-Wixhausen, Parkplatz B3 Hanauer Steinschneise, N 49,94168 / O 8,66527.
Leitung: Karsten Böger.

Samstag, 11. Mai:
Waldmühlbach, NO, Laub-Mischwald über Muschelkalk, Ruderal- und Segetalvegetation (Naturraum Bauland BW), TK 6621/24.
Treffpunkt: 14.00 Uhr, Sportplatz Waldmühlbach (Kastanienstraße), N 49,36622 / O 9,28128.
Leitung: Markus Sonnberger.

Samstag, 1. Juni:
Kulturlandschaft zwischen Elmshausen und dem Borstein, Grünland, Wegränder, Feldgehölze über Löß und Urgestein (Naturraum Grundgebirgs-Odenwald HE), TK 6218/33.
Treffpunkt: 14.00 Uhr, Parkplatz Sportplatz Elmshausen, N 49,69991 / O 8,66852.
Leitung: Karsten Böger.

Samstag, 6. Juli:
Airlenbach/ Finkenbach, Feuchtes Bachtälchen (Naturraum Sandstein-Odenwald HE), TK 6419/21.
Treffpunkt: 14.00 Uhr, Parkplatz an der Dicken Eiche zwischen Finkenbach und Airlenbach, N 49,58307 / O 8,94091.
Leitung: Karsten Böger.

Samstag, 20. Juli:
Etzen-Gesäß, „Bernhardsgraben-Hardtberg“, Lößbuchenwald, Lößgräben (Naturraum Sandstein-Odenwald HE), TK 6220/13.
Treffpunkt: 14.00 Uhr, Parkplatz am Friedhof Etzen-Gesäß (Hardtbergweg), N 49,76010 / O 9,00198.
Leitung: Markus Sonnberger.

Samstag, 3. August:
Unter-Hambach, NSG Wasserschöpp, Weinbergslandschaft mit Magerrasen an der Bergstraße (Naturraum Bergstraße HE), TK 6317/24.
Treffpunkt: 14.00 Uhr, Parkplatz „In der Wasserschöpp“ in HP Unter-Hambach, N 49,65057 / O 8,65202.
Leitung: Karsten Böger.

Samstag, 24. August:
Neckargemünd, „Lindenbach-Lammerskopf“, Laubmischwald und Nadelholzforst über Buntsandstein (Naturraum Sandstein-Odenwald BW), TK 6518/41.
Treffpunkt: 14.00 Uhr, Lindenbach, am Waldkindergarten (Lindenbach 65), N 49,41844 / O 8,80277.
Leitung: Markus Sonnberger.

Samstag, 7. September:
Orbishöhe von Zwingenberg, Wärmeliebende Säume, Wälder und Felsfluren (Naturraum Bergstraße HE), TK 6217/43.
Treffpunkt: 14.00 Uhr, Parkplatz an der Melibokus-Schule Zwingenberg, Melibokusstraße, N 49,72164 / O 8,61048.
Leitung: Karsten Böger.

Sonntag, 8. September:
Mannheim, „Innenstadt“, SO, Ruderalvegetation (Naturraum Nördliche Oberrheinebene BW), TK 6516/ 22.
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Paradeplatz.
Leitung: Markus Sonnberger.

Samstag, 28. September:
Stierbach, „Schnellerts“, Laubmischwaldüber Urgestein (Naturraum Grundgebirgs-Odenwald HE), TK 6219/32.
Treffpunkt: 11.00 Uhr, Stierbach, Parkplatz „Schnellertsberg“ (Schnellertsweg), N 49,74574 / O 8,89432.
Leitung: Markus Sonnberger.

Samstag, 5. Oktober:
Mainufer in Seligenstadt, (NaturraumUntermainebene HE), TK 5919/24.
Treffpunkt: 14.00 Uhr, Parkplatz südl. des Firmengeländes der Schneider Electric GmbH an der Steinheimer Straße in Seligenstadt, N 50,05402 / O 8,97527.
Leitung: Karsten Böger.

Samstag, 12. Oktober:
Heinstermühle, „Ingelheimer Berge“, Block Buchenwald, Schluchtwälder, Buntsandstein (Naturraum Sandstein-Odenwald HE), TK 6320/41.
Treffpunkt: 11.00 Uhr, Würzberg, Parkplatz am Weiher K45 (Zum Römerbad), N 49,64722 / O 9,08078.
Leitung: Markus Sonnberger.

Samstag, 26. Oktober:
Kirschhausen, Nord, Laubmischwald über Urgestein (Naturraum Grundgebirgs-Odenwald HE), TK 6318/13.
Treffpunkt: 14.00 Uhr, Kirschhausen, Waldparkplatz Brentanostraße, N 49,64427 / O 8,67574.
Leitung: Markus Sonnberger.

zum Seitenanfang

Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit der Umweltakademie Baden-Württemberg und den Naturschutzzentren

Sonntag, 5. Mai:
Die Pflanzenwelt der Rheinaue – Führung zu den Auenwäldern und Altrheinarmen sowie den Magerwiesen auf den Hochwasserdämmen auf Rappenwört.
Leitung: Karola Wiest, in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzzentrum Karlsruhe Rappenwört.
Treffpunkt: 11.00 Uhr, Naturschutzzentrum Karlsruhe Rappenwört, Hermann-Schneider-Allee 47, 76189 Karlsruhe.
Anmeldung erforderlich bis 2.5.2024 unter Tel. 0721-95047-0 oder E-Mail: info[at]nazka.de.

Freitag, 7. (10 Uhr) bis Samstag, 8. Juni (17 Uhr): Grünlandseminar Beuron. In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzzentrum Obere Donau. Informationen und Anmeldung: Umweltakademie BadenWürttemberg, Tel. 0711 126-2807, Fax: 0711 126-2893, E-Mail: umweltakademie[at]um.bwl.de

Freitag, 7. (10 Uhr) bis Samstag, 8. Juni (17 Uhr):
Grünlandseminar Beuron.
In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzzentrum Obere Donau.
Informationen und Anmeldung: Umweltakademie Baden-Württemberg, Tel. 0711 126-2807, Fax: 0711 126-2893, E-Mail: umweltakademie[at]um.bwl.de

Donnerstag, 4. Juli (10 Uhr) bis Samstag, 6. Juli (17 Uhr):
Intensivkurs Pflanzenbestimmung in Langenhart (Schwäbische Alb). In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzzentrum Obere Donau.
Informationen und Anmeldung: Naturschutzzentrum Obere Donau Tel. 07466/9280-0, Fax: 07466/9280-23, info[at]nazoberedonau.de

Samstag, 6. Juli:
Stadtbotanik. Die Karlsruher Weststadt ist nicht nur eine begehrte Wohnlage, auch zahlreiche Wildpflanzen fühlen sich hier wohl. Von Winzlingen in Pflasterfugen über Ackerwildkräuter und Mauerfarne, verwilderten Gartenpflanzen bis hin zu exotischen Neuankömmlingen aus Amerika und Asien gibt es hier bei einem botanischen Spaziergang viel zu entdecken.
Treffpunkt: 15.00 Uhr, Karlsruhe, Schlossgarten, auf dem Platz direkt vor dem Schloss; Dauer bis 17.00 Uhr.
Leitung: Thomas Breunig. In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzzentrum Karlruhe-Rappenwört und dem Naturwissenschaftlichen Verein Karlsruhe.
Anmeldung erforderlich bis 3.7.24 unter E-Mail: info[at]nazka.de oder Tel. 0721-95047-0.

Sonntag, 6. Oktober:
Die Flusslandschaft am Oberrhein weist eine bemerkenswert artenreiche Vegetation auf. Bei den herbstlichen botanischen Exkursionen auf Rappenwört werden insbesondere die zahlreichen Baum- und Straucharten des Auwalds vorgestellt. Leitung: Siegfried Demuth, in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzzentrum Karlsruhe Rappenwört.
Leitung: Siegfried Demuth, in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzzentrum Karlsruhe Rappenwört.
Treffpunkt: 11.00 Uhr, Naturschutzzentrum Karlsruhe Rappenwört, Hermann-Schneider-Allee 47, 76189 Karlsruhe.
Anmeldung erforderlich bis 3.10.24 unter Tel. 0721-95047-0 oder E-Mail: info[at]nazka.de

zum Seitenanfang

Veranstaltungen und Exkursionen weiterer botanischer Gruppen

Zentralstelle für die floristische Kartierung von Baden-Württemberg

Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart – Abteilung Botanik.
Dr. Mike Thiv, Dr. Stefan Abrahamczyk, Rosenstein 1, 70191 Stuttgart
Neue Kontaktdaten: Cornelia Krause, Tel. 0711/8936-204,
E-Mail: floristische.kartierung[at]smns-bw.de

Neuigkeiten rund um die Floristische Kartierung von BadenWürttemberg
Der Beginn eines dritten Kartierdurchgangs ist voraussichtlich für 2025 geplant.
Derzeit wird in Zusammenarbeit mit der BAS hierfür ein methodisches Konzept erarbeitet. In den kommenden zwei Jahren soll zudem ein zukunftsfähiges, digitales Erfassungstool entwickelt werden.
Nach einigen Monaten mit einer Vielzahl an technischen Problemen und damit einhergehenden Unzulänglichkeiten in der Darstellung der interaktiven Verbreitungskarten stehen diese nun wieder aktualisiert, vollständig und mit vollumfänglicher Funktion unter http://www.flora.naturkundemuseum-bw.de/verbreitungskarten.htm zur Verfügung.

Das Team der Floristischen Kartierung Baden-Württemberg bietet 2024 die nachfolgenden Kartierexkursionen und Bestimmungskurse an.

 

Samstag, 27. Januar:
Kartierertreffen am Museum am Löwentor Stuttgart mit botanischen Vorträgen und aktuellen Informationen zur Floristischen Kartierung.
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Museum am Löwentor, Stuttgart, Vortragssaal; erreichbar mit den S-Bahnlinien S4, S5, S6, Station Nordbahnhof.
Nähere Informationen: Cornelia Krause, Tel. 0711-8936-204,
E-Mail: floristische.kartierung[at]smns-bw.de

Samstag, 25. Mai:
Kartierexkursion Leingarten, TK 6820/4.
Treffpunkt: 9.35, Uhr, Südseite S-Bahn-Station Leingarten-Mitte, Ende voraussichtlich gegen 13.30 Uhr.
Leitung: Dr. Stefan Abrahamczyk.

Samstag, 1. Juni
Bestimmungskurs Carex.
Treffpunkt: 13.00, Uhr Schloss Rosenstein, Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart, Kursraum.
Leitung: Cornelia Krause und Dr. Stefan Abrahamczyk. Anmeldung bis spätestens 17. Mai.

Freitag, 28. Juni bis Sonntag, 30. Juni:
Kartierwochenende in Zusammenarbeit mit der BAS. Details siehe Pflanzenpresse Nr. 49 S. 2.

Samstag, 6. Juli:
Kartierexkursion Aulendorf, TK 8023/1.
Treffpunkt: 10.30, Uhr Bahnhof Aulendorf (W-Seite), von dort Fahrt in den TK 8023/1.
Leitung: Dr. Mike Thiv.

Samstag, 20. Juli:
Kartierexkursion Schwaigern, TK 6820/3.
Treffpunkt: 9.15, Uhr Bahnhof Schwaigern, Ende voraussichtlich gegen 14.00 Uhr.
Leitung: Anette Rosenbauer.

zum Seitenanfang

 

Botanischer Zirkel Stuttgart

Wie bereits in der Pflanzenpresse 48 angekündigt, ist der Botanische Zirkel (BZ) Stuttgart endlich wieder zurück.
Die sechs Exkursionen, die wir in Kooperation mit der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg dieses Jahr anbieten, sind bereits weitgehend
ausgebucht. Informationen zu noch verfügbaren Plätzen (ggf. Warteliste) und zur Anmeldung unter https://umweltakademie.badenwuerttemberg.de.

Samstag, 20. April:
Flechten-Exkursion Nördliches Oberrheintiefland und Odenwald.
Leitung: Dr. Holger Thüs.

Samstag, 04. Mai:
Botanische Exkursion Schwäbische Alb.
Leitung: Dr. Mike Thiv.

Samstag, 11. Mai:
Botanische Exkursion Schönbuch.
Leitung: Dr. Stefan Abrahamczyk.

Samstag, 18. Mai:
Botanische Exkursion Albuch.
Leitung: Dr. Mike Thiv.

Samstag, 22. Juni:
Botanische Exkursion Schwarzwald.
Leitung: Dr. Stefan Abrahamczyk.

Samstag, 9. November:
Moos-Exkursion Schwäbisch-Fränkischer Wald.
Leitung: Dr. Thomas Kiebacher.

Für den Winter 2024/25 sind im Rahmen des BZ auch wieder botanische Vorträge geplant.
Beachten Sie hierfür bitte die Ankündigungen auf der Website unter https://flora.naturkundemuseum-bw.de/aktuelles.htm.

zum Seitenanfang

 

Arbeitskreis Heimische Orchideen Baden-Württemberg

Die folgenden Veranstaltungen finden, wenn nicht anders angegeben, samstags ab 15.30 Uhr im Lokal Taverna Stogi, Kesselstraße 30, im Sportgebiet von Stuttgart-Wangen statt; Tel. 0711-423532.
Beginn der Vorträge gegen 16.30 Uhr.

Vorträge

20. Januar:
Auf Orchideensuche im Aveyron.
Vortrag von Helmuth Zelesny.

17. Februar:
Mitgliederversammlung; Beginn 16.00 Uhr,
anschließend:
Die Bestandsentwicklung der Bergorchideen Coeloglossum viride, Dactylorhiza sambucina und Pseudorchis albida im Südwesten Deutschlands.
Vortrag von Dietrich Bergfeld.

9. März:
Erlebnis Elsass – Begegnungen mit Natur, Kultur und Geschichte.
Vortrag von Hubert Heitz.

31. August:
Kritische Bilder und Neufunde, Digital und Dias.

28. September:
Bernd Tenschert: Tapas – botanische Appetithäppchen zwischen Galicien und der Murcia.

26. Oktober:
Uli Ade: Pflanzen und Tiere des Panzerübungsplatzes Böblingen.

30. November:
Richard Lorenz: Ähnlichkeiten von und Unterschiede zwischen großblütigen Serapias-Sippen.

 

Exkursionen

Für unsere Exkursionen gilt grundsätzlich:

  • Die Exkursionen finden bei jedem Wetter statt,
  • möglichst Fahrgemeinschaften zur An- und Abfahrt bilden,
  • gutes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung mitnehmen,
  • Rucksackvesper und Getränke bitte selbst mitbringen,
  • die Exkursionen enden in der Regel gegen 16.00 Uhr.

Samstag, 25. Mai:
Kartierung südlich von Tuttlingen, TK 8018. Im Gebiet südlich von Tuttlingen gibt es noch einige aktuelle, aber auch nicht mehr aktuelle Funde von Cypripedium calceolus, Corallorhiza trifida und anderen Orchideenarten. Ziel der Exkursion ist es, möglichst einen Überblick über die Bestandsgröße zu erhalten und was sonst noch vorhanden ist.
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Parkplatz am Aussichtspunkt Witthoh zwischen Hattingen und Emmingen-Liptingen. Der Parkplatz liegt nicht bei der Gaststätte, sondern zwischen der Gaststätte und dem Sendemast direkt an der schmalen Straße zum Lohhof, N 47.934220 / E 8.823393. Möglicherweise steht wenig Platz zum Parken innerhalb des Waldes zur Verfügung, somit wird es notwendig sein, ab dem Aussichtspunkt Fahrgemeinschaften zu bilden.
Leitung: Bernd Haynold, Tel. 0174-9608368; E-Mail: haynold[at]t-online.de

Samstag, 1. Juni:
Exkursion Totengrien, TK 8311. Das Totengrien steht seit 1973 unter Naturschutz. Es handelt sich um einen Halbtrockenrasen auf kalkreichem, kiesigem Untergrund mit großem Orchideenreichtum. Der Witterung entsprechend sind zu erwarten: Ophrys sphegodes, O. holosericea, O. apifera, Orchis militaris, O. anthropophorum, O. ustulata, Anacamptis pyramidalis, Gymnadenia conopsea, Limodorum abortivum und entsprechende Hybriden. Für weitere Orchideenfundorte in der Nähe kämen das Galgenloch und das NSG Steinenstadt in Frage. Unterkünfte in der Nähe stehen zur Verfügung, Einkehrmöglichkeiten sind vorhanden.
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Parkbucht an der L137 ca. 800 m südlich vom Isteiner Klotz, N 47.654475 / E 7.538064.
Leitung: Albrecht Knull, Tel 0761-8976956, mobil 0172-5616519, E-Mail: apoknull[at]t-online.de

Samstag, 22. Juni:
Kartierexkursion am Schliffkopf und am Vogelskopf (Nordschwarzwald), TK25 7415 Seebach.
In der hochmoorartigen Gipfelregion des Naturschutzgebietes (seit 1938) im Nordschwarzwald gedeihen auch Orchideen. Seit Jahren werden hier Exemplare von Dactylorhiza fuchsii auf der ganzen Bergkuppe gefunden.
Selten blühen auch wenige Exemplare von Neottia (Listera) ovata und Platanthera bifolia. Auch war hier vor einigen Jahren noch der Gelbe Enzian (Gentiana lutea) zu sehen.
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Parkplatz nördlich des Hotels Schliffkopf (ca. 500 m) an der B500, GK RW 3442515 / HW 5377808.
Leitung: Lothar Streeb, Tel. 0157 3925 5065; E-Mail: L.L.Streeb[at]t-online.de.

zum Seitenanfang

 

Badischer Landesverein für Naturkunde und Naturschutz e.V.

Mittwoch, 13. Dezember 2023:
Auswirkungen der Invasion und Management der Stauden-Lupine (Lupinus polyphyllus) in Bergwiesen.
Treffpunkt: 20.15-21.30 Uhr, Freiburg, Hauptstr. 1, Hörsaal Zoologie.
Vortrag von Prof. Dr. Dr. Annette Otte, Vöhringen.
Beitreten Zoom Meeting unter https://uni-freiburg.zoom.us/j/63511591373?pwd=OFJVSEEyS3dKbGVuOXROcjBmbTVRdz09;
Meeting-ID: 635 1159 1373; Kenncode: 4uzhttk2q

Sonntag, 7. Januar:
Matinée am Sonntag – Eine naturkundliche Reise nach Südfrankreich (nur in Präsenz).
Treffpunkt: 10.15-11.45 Uhr, Hörsaal Hermann-Herder-Str. 5, Freiburg.
Vortrag von Alain Schall, Buchautor, Elsaß/Frankreich.

Mittwoch, 10. Januar:
Zustand und Zukunft der Böden des Schwarzwaldes.
Treffpunkt: 20.15-21.30 Uhr, Freiburg, Hauptstr. 1, Hörsaal Zoologie.
Vortrag von Prof. Dr. Fritzi Lang, Dr. Peter Hartmann, Freiburg.
Beitreten Zoom Meeting unter https://uni-freiburg.zoom.us/j/62266951461?pwd=bGlOMkFXdk5TNWVhRzB1WWNwUEs0dz09;
Meeting-ID: 622 6695 1461; Kenncode: m6wFn1Lt1

Vortragreihe „Perspektiven des Waldes“

Donnerstag, 25. Januar, 14.15-17.30 Uhr.
Veranstaltungsort: Hermann-Herder-Str. 7, Hörsaal Pharmazie, Freiburg.

  • 14.15-15.15 Uhr: Ein Blick zurück – auf die zukünftige (!) Entwicklung mitteleuropäischer Wälder.
    Vortrag von Dr. Christopher Traiser, Institut für Geowissenschaften, Uni Tübingen.
  • 15.15-15.30 Uhr: Pause.
  • 15.30-16.30 Uhr: Wie könnte ein anpassungsfähiger „Wald der Zukunft“ im Schwarzwald aussehen und bewirtschaftet werden?
    Vortrag von Prof. Dr. Jürgen Bauhus, Univ. Freiburg.
    Beitreten Zoom Meeting unter https://uni-freiburg.zoom.us/j/61022514601?pwd=RTQ0ZVE1U3QxWXFiNEtnYTlZT2NlQT09;
    Meeting-ID: 610 2251 4601; Kenncode: YU38FSTkQ

Mittwoch, 14. Februar:
Nationalpark Schwarzwald: Das Auerhuhn im Nationalpark Schwarzwald und seine Zukunftsperspektiven.
Treffpunkt: 20.15-21.30 Uhr, Freiburg, Hauptstr. 1, Hörsaal Zoologie.
Vortrag von Raffael Kratzer.
Beitreten Zoom Meeting unter https://uni-freiburg.zoom.us/j/63919038755?pwd=V0hRbHQ1N2htQWc0WDdMTmlQZUZidz09;
Meeting-ID: 639 1903 8755; Kenncode: B4TGt9V1Y

 

zum Seitenanfang

zuletzt aktualisiert am 9.2.2024

-> weiter zu den Terminen sonstiger Gruppen und Vereine