Termine


Termine BAS

Veranstaltungen und Termine der Botanischen Arbeitsgemeinschaft Südwestdeutschland e.V.

Exkursionen und Veranstaltungen BAS

Karlsruher Montagsexkursionen

Exkursionen der Regionalgruppe Kurpfalz

Exkursionen der Regionalgruppe Hegau/Westlicher Bodensee

Spezialexkursionen zu Alchemilla und Rosa

EXKURSIONEN und VERANSTALTUNGEN 2022

Alle Veranstaltungen können nur stattfinden, wenn es die Pandemie-Lage zulässt. Grundlage dafür sind die aktuell gültigen Corona-Verordnungen Baden-Württembergs und der Bundesländer, in denen Veranstaltungen stattfinden. Für die Teilnahme an den Exkursionen ist eine Anmeldung bei den jeweiligen Exkursionsleiterinnen und Exkursionsleitern notwendig.

VERANSTALTUNGEN der Botanischen Arbeitsgemeischaft Südwestdeutschland e. V.

Sonntag, 27. März: BAS-Auftaktexkursion zur Floristischen Kartierung Baden-Württemberg, Saison 2022 in Lahr: Stadtvegetation und Lösshügel der Vorbergzone, TK 7613/3. Der Stand der Neukartierung gibt für diesen Quadranten erst 70 Arten an, so dass mit zahlreichen zusätzlichen Funden zu rechnen ist.
Treffpunkt: 10.15 Uhr, Bahnhof Lahr (Zuganreise empfohlen), Dauer ca. 4-5 Stunden.
Leitung: Thomas Breunig und Luise Murmann-Kristen (Tel. 07621-510 2845), um telefonische Voranmeldung wird gebeten.

Samstag, 23. April: Kartierexkursion von Heidelberg-Handschuhsheim zum Auerstein; TK 6518/3.
Treffpunkt: 10.30 Uhr, Straßenbahnhaltestelle Handschuhsheim-Burgstraße (RNV-Linie 5 und 24); Dauer ca. 4 Stunden.
Leitung: Siegfried Demuth, Tel. 0721/377110, E-Mail: demuth[at]einbeere.de.
Anmeldung erwünscht unter demuth[at]einbeere.de

Samstag, 14. Mai: Wildpflanzen in der Stadt – Stadtspaziergang durch Backnang.
In Kooperation mit der Volkshochschule Backnang.
Leitung: Thomas Breunig
Treffpunkt: 15.00 Uhr, Bildungshaus, Bahnhofstr. 2, 71522 Backnang; Dauer bis 17.00 Uhr.

Samstag, 21. Mai: Kartierexkursion westlich Gersbach, Schwerpunkt: Bergwiesen, Flügelginsterweiden und Wald, TK 8213/3.
Leider muss die Veranstaltung wegen eines Fahrradunfalls der Exkursionsleiterin ausfallen. 
Treffpunkt: 11.00 Uhr, Parkplatz am Naturfreundehaus Gersbacher Hörnle, Dauer bis ca. 15 Uhr.
Leitung: Dr. Luise Murmann-Kristen (Mobil: 0170 380 7993).
Um telefonische Voranmeldung oder an info[at]botanik-sw.de wird gebeten.

Samstag, 11. Juni: Kartierexkursion westlich Vogelbach (Malsburg-Marzell), Schwerpunkt: Feuchtbiotope, Magerrasen und Wald, TK 8212/3.
Treffpunkt: 11.00 Uhr, Parkplatz Lindenbückle an der Straße von Vogelbach nach Käsacker (Sitzenkircher Weg 79429 Malsburg- Marzell), Dauer bis ca. 15.00 Uhr.
Leitung: Dr. Luise Murmann-Kristen (Mobil: 0170-380 799 3) und Dr. Georg Schepers.
Um telefonische Voranmeldung oder an info[at]botanik-sw.de wird gebeten.

Samstag, 6. August: Kartierexkursion unterhalb des Zeller Blauen, Schwerpunkt: Magerrasen, Bäche und Wald, TK 8213/3.
Treffpunkt: 11.00 Uhr, Wanderparkplatz Blauen, Adelsberg-Blauen79669 Zell im Wiesental,  Dauer bis ca. 16 Uhr.
Leitung: Dr. Luise Murmann-Kristen (Mobil: 0170 380 7993) und Dr. Georg Schepers.
Um telefonische Voranmeldung oder an info[at]botanik-sw.de wird gebeten.

zum Seitenanfang

 

KARLSRUHER MONTAGSEXKURSIONEN

Die Exkursionen beginnen an dem angegebenen Treffpunkt jeweils um 17.15 Uhr und dauern etwa 2-3 Stunden. Sie sind sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Weitere Informationen bei Thomas Breunig (0721/9379386), Dietmar Schott (07244/91901), Barbara Miess (0721/751174) oder Andreas Kleinsteuber (0721/4671961). Zur Orientierung sind jeweils vor dem Treffpunkt die Nummer der Topographischen Karte 1:25.000, der Quadrant und die Gauß-Krüger-Koordinaten des Exkursionstreffpunkts angegeben. Alle Exkursionen sind Arbeitsexkursionen, d. h. für den Ablauf ist keine einzelne Person verantwortlich. Die Internetadressen zeigen den Treffpunkt in openstreetmap.

Übersicht und Termine der Montagsexkursionen 2022

 18. April: Nordwestlicher Ortsrand von Spöck und angrenzende Feldflur (Taraxacum sect. Erythrosperma-Schwerpunktexkursion), TK 6817/3, 3463/5442.
Treffpunkt: Endhaltestelle der Linie S2 in Spöck, Richard-Hecht-Schule, http://m.osmtools.de/0WRy02xMU@H0WSML2xMOv4.

 25. April: Feldflur, Waldrand und Wald am Bulacher Eck südlich Mörsch (Rheinstetten), TK 7015/4, 3449/5423.
Treffpunkt: Waldrand am Nordende des Hardtwaldweges, ca. 200 m östlich der Brücke über die Bahntrasse, http://m.osmtools.de/0Vjgs2wjssG0VinB2wka64.

 2. Mai: Sprantal südwestlich Bretten, Ortslage und Feldflur, TK 6918/3.
Treffpunkt: Sprantal, Kirche St. Wolfgang am Westende der Ortsstraße, http://m.osmtools.de/0X8jS2wxrEH0X7KR2wx_y4.

 9. Mai: Nordöstlicher Ortsrand Grötzingen, Siedlungsvegetation, Hohlweg und Feldflur am Knittelberg, TK 6917/3, 3463/5430.
Treffpunkt: Reithohl am Ortsausgang (beim Scheelweg), http://m.osmtools.de/0WSk_2wzC2H0WRN_2wzEP4.

16. Mai: Kohlbachtal und Ortslage Sulzfeld, TK 6819/3.
Treffpunkt: Bhf. Sulzfeld (S 4), http://m.osmtools.de/0Xmtb2xLHFI0Xn6s2xLJv4.

23. Mai: Feldflur ö. Durmersheim, TK 7015/4, 3448/5422.
Treffpunkt: östl. Haltepunkt Durmersheim-Nord (S 7 und S 8), bei der Brücke über die B 36, http://m.osmtools.de/0Vb_L2whNuH0VcKz2whSa4.

30. Mai: Weinberge, Wald und Ortslage Obergrombach, TK 6917/2.
Treffpunkt: Obergrombach-Ortsmitte, Parkplatz gegenüber der Sankt Martinskirche, http://m.osmtools.de/0WmJ@2xDjlJ0WmO52xDlO4.

13. Juni: Ortslage und Feldflur westl. Büchenau, TK 6817/3, 3465/5440.
Treffpunkt: Büchenau, Ostende der Spöcker Straße, http://m.osmtools.de/0WXAQ2xK4AH0WY7m2xKB84.

20. Juni: Wald, Enzufer und Ortslage Neuenbürg (Schwarzwald!), TK 7117/4.
Treffpunkt: Ortsmitte Neuenbürg, an der Enzbrücke, http://m.osmtools.de/0WljO2wLkeG0Wmck2wLSt4.

27. Juni: Feldflur und Wald südwestl. Bruchhausen, TK 7016/3, 3452/5420.
Treffpunkt: Landstraße (alte B3) am südwestl. Ortsausgang, http://m.osmtools.de/0Vtbw2wdsIG0Vuuk2wdxi4.

4. Juli: Feldflur westl. Oberhausen, TK 6716/2.
Treffpunkt: Ortsmitte Oberhausen, bei der Kirche (Kolpingstr.), http://m.osmtools.de/0WM5u2xwPdH0WMt02xwbb4.

11. Juli: Feuchtwald und Feldflur in der Kinzig-Murg-Rinne, TK 6917/1, 3466/5437.
Treffpunkt: südl. Untergrombach an der B 3, Parkbucht beim Ausgang der Ungeheuerklamm, http://m.osmtools.de/0WbUm2xCfVH0Wbls2xCtA4.

18. Juli: Herzogswiesen und Wälder südl. Schwann, TK 7117/3.
Treffpunkt: Parkplatz an der Schwanner Warte, http://m.osmtools.de/0Wd202wJYPH0WdCP2wJg44.

25. Juli: Wälder im Albtal, TK 7016/4, 3460/5420.
Treffpunkt: Albtalbahn, Haltepunkt Neurod (S 1), http://m.osmtools.de/0WFda2wbZYG0WG_l2wc134.

1. August: Ortslage, Feldflur und Wälder um Eisingen, TK 7018/3.
Treffpunkt: Ortsmitte Eisingen, Parkplatz gegenüber der Kirche (Kirchsteige), http://m.osmtools.de/0X4Fm2wjpFI0X4Vm2wjzP4.

8. August: Wälder und Feldflur südlich Ober-Mutschelbach, TK 7017/3, 3466/5421.
Treffpunkt: Ober-Mutschelbach, Nöttinger Straße am östlichen Ortsausgang, http://m.osmtools.de/0WYqs2wgMuG0Wap52wgcT4.

15. August: Wälder und Wiesen südl. Dennach, TK 7117/3.
Treffpunkt: Dobler Straße, Parkplatz am Waldrand südlich des Orts, http://m.osmtools.de/0WdEV2wECrH0Wcn92wE5d4.

22. August: Wälder und Saumvegetation am Schwarzwaldrand, TK 7016/3, 3456/5420.
Treffpunkt: Ettlingenweier, Panoramaweg am Waldrand östlich des Orts, http://m.osmtools.de/0W17t2wePqH0W2QW2weG44.

29. August: Sandrasen und Sandäcker bei Wiesental, TK 6717/3.
Treffpunkt: Haltepunkt Wiesental (S 9), http://m.osmtools.de/0WRch2xnwyH0WRtS2xo9S4.

5. September: Ortrand, Baggersee und Feldflur östl. Durmersheim, TK 7015/4, 3447/5421.
Treffpunkt: Bhf. Durmersheim (S 7 und S 8), http://m.osmtools.de/0VZDn2wfDJH0VZaP2wfSa4.

12. September: Ortslage Bauschlott und umgebende Feldflur, TK 7018/1.
Treffpunkt: Bauschlott, bei der Evangelischen Kirche (Am Anger), http://m.osmtools.de/0XHqd2wpLOH0XHga2wpYK4.

19. September: Feldflur und Wald nordwestl. Untergrombach, TK 6917/1, 3466/5439.
Treffpunkt: Untergrombach, Parklatz nördlich Verkehrskreisel Wendelinusstraße/Im Sand, http://m.osmtools.de/0Wc742xHOJI0Wbuw2xHdm4.

26. September: Ufervegetation der Murg und Magerrasen auf dem Hochwasserdamm, TK 7115/4.
Treffpunkt: Haltepunkt Bischweier (S 8 und S 81), http://m.osmtools.de/0Vayr2wHqpI0Vazm2wHvl4.

3. Oktober: Schlosspark, Kleingärten und Ortslage Durlach, TK 7016/2, 3461/5428.
Treffpunkt: Durlach, Marstallstraße, westlicher Eingang des Schlossparks, http://m.osmtools.de/0WKTy2wvtWI0WKle2ww674.

zum Seitenanfang

 

Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit der Umweltakademie Baden-Württemberg und den Naturschutzzentren

Sonntag, 1. Mai 2022: Die Pflanzenwelt der Rheinaue – Führung zu den Auenwälder und Altrheinarmen sowie den Magerwiesen auf den Hochwasserdämmen auf „Rappenwört“.
Leitung: Karola Wiest, in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzzentrum Karlsruhe Rappenwört.
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Naturschutzzentrum Karlsruhe Rappenwört, Hermann-Schneider-Allee 47, 76189 Karlsruhe.
Anmeldung erforderlich bis 29.4.2022 unter Tel. 0721-95047-0 oder E-Mail: info@nazka.de

Freitag, 21. (10 Uhr) bis Samstag, 22. Mai (17 Uhr) 2022:
Grünlandseminar Beuron
In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzzentrum Obere Donau

  • Geschichte, Vegetation und Funktion des Grünlands in Baden-Württemberg
  • Gefährdungsursachen und mögliche Schutzmaßnahmen
  • Exkursionen mit Bestimmungsübungen zu verschiedenen Grünlandtypen im Naturraum Obere Donau

Leitung: Ute Raddatz (Naturschutzzentrum Obere Donau) und Siegfried Demuth (BAS)
Veranstaltungsort: Naturschutzzentrum Obere Donau, Wolterstraße 16, 88631 Beuron (Landkreis Sigmaringen).
Teilnehmerkreis: Mitarbeiter von Naturschutzbehörden, Naturschutz¬beauftragte und -warte, Gutachter- und Planungsbüros, angehende sowie zertifizierte Natur- und Landschaftsführer (BANU) sowie alle am Thema Interessierten.
Teilnehmerzahl: max. 15
Tagungsgebühr: 200,- €.
Anmeldung und Auskunft: Umweltakademie Baden-Württemberg,
Tel. 0711 126-2807, Fax: 0711 126-2893,
E-Mail: umweltakademie@um.bwl.de

Freitag, 24. bis Sonntag, 26. Juni 2022:
Gräser am Beispiel Oberschwabens – Zwischen Schlamm-Segge und Pfeifengras
In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzzentrum Wurzacher Ried.
Herausforderungen/Ziele:
Grasartige, Süßgräser, Sauergräser und Binsengewächse, bestimmen nicht nur als Wiesen und Weiden großflächig den Charakter von Landschaften, sondern spielen eine bedeutende Rolle in Pla¬nung und Management, da sie Indikatoren bei der Einstufung schutzwürdiger Biotope und Lebensraumtypen sind. Insbesondere für die Lebensraumtypen mit hohem Anteil an Grasartigen ist ihre Kenntnis und deren Ansprüche daher in der Naturschutzarbeit von zentraler Bedeutung.
Der Kurs kombiniert die Vermittlung von Kenntnissen zu Grasartigen mit der von ausgewählten gräserreichen Lebensraumtypen (LRT) feuchter bis nasser Standorte (Moore, Klein- und Großseggenriede, Seggen- und binsenreiche Nasswiesen) des NSGs Wurzacher Ried in Theorie und Praxis.
Schwerpunkte

  • Insbesondere für die Lebensraumtypen mit hohem Anteil an Grasartigen, ist ihre Kenntnis und von ihren Ansprüchen daher in der praktischen Naturschutzarbeit von zentraler Bedeutung.
  • Der Kurs kombiniert die Vermittlung von Kenntnissen zu Grasartigen mit der von ausgewählten gräserreichen Lebensraumtypen (LRT; FFH-Lebensräume/gesetzlich geschützte Biotope nach BNatSchG und NatSchG) in Theorie und Praxis. Dies beinhaltet die Vermittlung von theoretischen Grundlagen und Kenntnissen zu Grasartigen im Kursraum. Darauf aufbauend folgen dazu Kartierübungen von ausgewählten Flächen der LRT feuchter bis nasser Standorte mit hohem Anteil an Grasartigen (Moore, Klein- und Großseggenriede, Seggen- und binsenreiche Nasswiesen) im Gelände.

Teilnehmerkreis: Mitarbeiter von Gutachter- und Planungsbüros, Naturschutz-, Landwirtschafts- und Forstbehörden sowie kommunale Umwelt- und Naturschutzbeauftragte, Mitglieder von Naturschutz- und Landschaftspflegeverbänden sowie alle am Thema Interessierten
Teilnahmevoraussetzung: Voraussetzung zur Teilnahme am Aufbaukurs sind Grundkenntnisse von Grasartigen, u.a. erworben durch Teilnahme an früheren Gräserkursen bzw. zumindest Grundkenntnisse im Bestimmen von Pflanzen.
Leitung: Dr. Dagmar Lange, Universität Koblenz-Landau, Campus Landau
Tagungsort: NAZ Wurzacher Ried, Rosengarten 1, 88410 Bad Wurzach (Lkr. Ravensburg)
Teilnehmerzahl: max. 12-15
Tagungsgebühr: 200.- EUR
Anmeldung: Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg, Stuttgart, E-Mail: umweltakademie@um.bwl.de
https://umweltakademie.baden-wuerttemberg.de

Freitag, 10. bis Sonntag, 12. Juni 2022:
Gräser am Beispiel der Schopflocher Alb – Zwischen Borstgras und Schillergras
In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzzentrum Naturschutzzentrum Schopflocher Alb.
Herausforderungen/Ziele
Grasartige, Süßgräser, Sauergräser und Binsengewächse, bestimmen nicht nur als Wiesen und Weiden großflächig den Charakter von Landschaften, sondern spielen eine bedeutende Rolle in Planung und Management, da sie Indikatoren bei der Einstufung schutzwürdiger Biotope und Lebensraumtypen sind. Insbesondere für die Lebensraumtypen mit hohem Anteil an Grasartigen ist ihre Kenntnis und deren Ansprüche daher in der Naturschutzarbeit von zentraler Bedeutung.
Der Kurs kombiniert die Vermittlung von Kenntnissen zu Gras-artigen mit der von ausgewählten gräserreichen Lebensraumtypen (LRT) hauptsächlich trockener und magerer Standorte, u.a. von (orchideenreichen) Kalk-Magerrasen und mageren Flachland-Mähwiesen in der Umgebung des NAZ Schopflocher Alb in Theorie und Praxis.
Schwerpunkte

  • Vermittlung von Kenntnissen zur Morphologie und Bestimmung der Süßgräser, Sauergräser und Binsengewächse incl. von kritischen bzw. schwer bestimmbaren Gattungen
  • Vorstellung der ausgewählten Lebensraumtypen in Theorie und Praxis
  • Erkennen von wichtigen heimischen Vertretern dieser LRT mit Fokus auf den Grasartigen
  • Kartierung ausgewählter Flächen, LRT- bzw. pflanzensoziologische Zuordnung und vergleichende ökologische Auswertung
  • Exkursionen in das Naturschutzgebiet Schopflocher Moor (Vorstellung ausgewählte Feuchtlebensräume des Schopflocher Moors) und in die Umgebung des Naturschutzzentrums

Teilnehmerkreis: Mitarbeiter von Gutachter- und Planungsbüros, Naturschutz-, Landwirtschafts- und Forstbehörden sowie kommunale Umwelt- und Naturschutzbeauftragte, Mitglieder von Naturschutz- und Landschaftspflegeverbänden sowie alle am Thema Interessierten.
Teilnahmevoraussetzung: Voraussetzung zur Teilnahme am Aufbaukurs sind Grundkenntnisse von Grasartigen, u.a. erworben durch Teilnahme an früheren Gräserkursen bzw. zumindest Grundkenntnisse im Bestimmen von Pflanzen.
Leitung: Dr. Dagmar Lange, Universität Koblenz-Landau, Campus Landau
Tagungsort: NAZ Schopflocher Alb, 73252 Lenningen-Schopfloch, Vogelloch 1
Teilnehmerzahl: max. 12-15
Tagungsgebühr: 200.- EUR
Anmeldung: Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg, Stuttgart, E-Mail: umweltakademie@um.bwl.de
https://umweltakademie.baden-wuerttemberg.de

Donnerstag, 7. (10 Uhr) bis Samstag, 9. Juli (17 Uhr) 2022:
Intensivkurs Pflanzenbestimmung in Langenhart (Schwäbische Alb)
In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzzentrum Obere Donau
Der Kurs bietet

  • eine Einführung in die Bestimmung von Farn- und Samenpflanzen unter fachlicher Anleitung;
  • einen Überblick über die wichtigsten Pflanzenfamilien mit ihren typischen Merkmalen (Systematik);
  • Exkursionen zum Kennenlernen der Pflanzen am natürlichen Wuchsort;
  • einen Überblick über die Literatur zur Pflanzenbestimmung sowie
  • Tipps zum Sammeln von Pflanzen und zum Anlegen eines Herbars.

Leitung: Siegfried Demuth und Ute Raddatz (Naturschutzzentrum Obere Donau)
Veranstaltungsort: Brigel-Hof in Meßkirch-Langenhart
Teilnehmerzahl: max. 12
Tagungsgebühr: 300,- €
Übernachtung: Übernachtungsmöglichkeit sowie Mittag- und Abendessen auf dem Brigel-Hof möglich (www.brigel-hof.de)
Bei Anreise mit der Bahn nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Naturschutzzentrum auf.
Anmeldung und Auskunft: Naturschutzzentrum Obere Donau
Tel. 07466/9280-0, Fax: 07466/9280-23, info@nazoberedonau.de

zum Seitenanfang

 

Regionalgruppe KURPFALZ

zusammen mit der Starkenburg-Kartierung (Südhessen, BVNH).
Für die Teilnahme an den Exkursionen ist eine Anmeldung bei den jeweiligen Exkursionsleitern notwendig. Vorrangige Geltung haben die jeweiligen Corona-Verordnungen der Bundesländer/Landkreise. Bei Exkursionen, für die keine Anmeldungen vorliegen, sind Änderungen oder das Ausfallen vorbehalten. Die Teilnehmerzahl ist grundsätzlich begrenzt (i.d.R. max. 10 Teilnehmer/Teilnehmerinnen).

Ansprechpartner ist für die BVNH-Starkenburg-Kartier-Exkursionen (siehe Angabe bei der jeweiligen Exkursion):
Karsten Böger, E-Mail k.boeger@naturplan.net

Ansprechpartner für die BAS-Exkursionen:
Markus Sonnberger, E-Mail mmsonnberger@gmx.de, Tel. 06220-912266; am Exkursionsort auch mobil unter 0151-6260 6108.

Die Exkursionen sind Kartierexkursionen, d.h., es werden Listen der angetroffenen Arten erstellt.

 

Freitag, 17. Juni 2022: Naturraum; Grundgebirgs-Odenwald; BW; Heiligkreuzsteinach; 6518; 21;
Lampenhain, „Hohe Straße“; Silikat-Lehmäcker, steinig-mager; 15:00; Wanderparkplatz „Potsdamer
Platz“ n Kohlhof; N 49,48685° O 8,76179°; Markus Sonnberger

Samstag, 2. Juli 2022: Naturraum; Unter-Mainebene; HE; Hanau; 5919; 12; Im Lautersee bei Hanau-
Klein-Auheim (NSG); Kleinseggensümpfe, nährstoffarme Flachmoorgesellschaften mit
Schmalblättrigem Wollgras, Sumpfblutauge etc.; 14:00; Ausfahrt Klein-Auheim der B 45 (Westseite)
am Ende der Kreisstraße aus Klein-Auheim; N 50,090844° O 8,895106°; Karsten Böger

Sonntag, 17. Juli 2022: Naturraum; Sandstein-Odenwald; HE; Erbach; 6320; 34; Bullau; Silikat-
Lehmäcker, z.T. vernässt, Grünland; 11:00; Bullau, Friedhof; N 49,61039° O 9,05062°; Markus
Sonnberger

Sonntag, 17. Juli 2022: Naturraum; Sandstein-Odenwald; HE; Oberzent; 6420; 33; Hebstahl-
Salmshütte; Silikat-Lehmäcker, Waldwiesen, Extensiv-Grünland; 15:00; Hebstal, Parkplatz am
Dorfgemeinschaftshaus; N 49,51194° O 9,01036°; Markus Sonnberger

Samstag, 6. August 2022: Naturraum; Unter-Mainebene; HE; Reinheim; 6119; 33; Forstberg von
Überau (NSG); Basaltberg im lößgeprägten Offenland; terrassiertes Magergrünland ; 14:00; Am
(ehem.) Indoorspielplatz in Groß-Bieberau, Schleifweg 4 ; N 49,805740° O 8,827214°; Karsten Böger

Freitag, 12. August 2022: Naturraum; Nördliche Oberrheinebene; RP; Schifferstadt; 6516; 33;
Schifferstadt, „Mönchbusch“; Sandäcker, Lehmäcker, z.T. leicht salzig; 15:00; zw Schifferstadt und
Limburgerhof, Parkplatz an der L524, Abzweigung Mönchbusch; N 49,40697° O 8,36549°; Markus
Sonnberger

Samstag, 3. September 2022: Naturraum; Sandstein-Odenwald; HE; Oberzent; 6419; 41; Finkenbach;
Beweidete Hänge, Hecken, Bachufer; 14:00; Parkplatz am Freibad und Sportplatz Finkenbach,
Beerfelder Straße; N 49,534790° O 8,918903°; Karsten Böger

Samstag, 1. Oktober 2022: Naturraum; Nördliche Oberrheinebene; HE; Biblis; 6316; 11; Nordheimer
Rheinufer; Rheinufer mit Sandbänken; 14:00; Rheinuferparkplatz am Gasthaus „Zur Rheinfähre
Nordheim“; N 49,69598° O 8,36420°; Karsten Böger

Samstag, 15. Oktober 2022: Naturraum; Nördliche Oberrheinebene; BW; Philippsburg; 6716; 14;
Rheinsheim; Lehmäcker, Schluten, Rheinufer; 14:00; Parkplatz am Rheinufer nw Rheinsheim; N
49,24033° O 8,39796°; Markus Sonnberger

zum Seitenanfang

 

Regionalgruppe HEGAU/WESTLICHER BODENSEE

Seit ihrer Gründung im März 2005 hat sich die Regionalgruppe zu zahl­reichen Veranstaltungen getroffen: Exkursionen mit verschiedenen inhalt­lichen Schwerpunkten (Kartier-, Bestimmungsexkursion, Vegetations­erfassung) und Botanischer Stammtisch.
Botanische Vorträge werden im Naturwissenschaftlichen Zirkel Konstanz gehalten (Kontakt s. u.). Wer in den Verteiler dieser BAS-Regionalgruppe aufgenommen werden möchte, wende sich bitte an Dr. Gregor Schmitz (Tel. 07531/883597; E-Mail: gregor.schmitz(at)uni-konstanz.de).

Diese BAS-Regionalgruppe bietet in Zusammenarbeit mit dem Naturwissenschaftlichen Zirkel folgende Veranstaltungen an. Unter den unsicheren Bedingungen (Corona) müssen die Exkursionen und Vorträge eventuell ausfallen oder verschoben werden. Bei Interesse bitte eine Woche zuvor Dr. Gregor Schmitz anmelden: E-Mail: gregor.schmitz[at]uni-konstanz.de.

Sonntag, 8. Mai: Naturkundliche Wanderung oberhalb der Bahngleise bei Mauenheim.
Treffpunkt: 13.00 Uhr, Bahnhof Engen, TK 8118/2.
Leitung: Roland Berka, Gregor Schmitz.

Mittwoch, 18. Mai: Sonnentau, Fettkraut und Mehlprimel – Vegetationskundliches zu den Streuwiesen am Mindelsee.
Treffpunkt: 18.00 Uhr, Parkplatz des Wildparks Allensbach (vorderer Abschnitt), TK 8220/1.
Leitung: Kai-Steffen Frank.

Donnerstag, 30. Juni: Artenerfassung auf dem ehemaligen Bolzplatz Schwaketen.
Treffpunkt: 17.30 Uhr, Schwaketenstr. Ecke Benedikt-Bauer-Str., Konstanz Wollmatingen, TK 8320/2.
Leitung: Andreas Hofmann, Gregor Schmitz.

Freitag, 7. Oktober: BAS-Stammtisch.
Treffpunkt: 19.00 Uhr, Restaurant Indien Mirchi, Radolfzell, Bismarckstr.

zum Seitenanfang

 

Spezialexkursionen zu Alchemilla und Rosa

Samstag, 9. Juli: Hochschwarzwald: Hinterwaldkopf westlich Hinterzarten, TK 8014/3.
Einführung in die Bestimmung der Alchemilla-Arten. Bislang sind 17 Alchemilla -Arten im TK-Quadranten nachgewiesen (Hotspot in Baden-Württemberg neben dem Feldberg); sehr gute Kondition erforderlich (ca. 480 Höhenmeter bis zum Hinterwaldkopf).
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Busparkplatz an der B31 im Höllental (Höllsteig 75, 79874 Breitnau),
Dauer je nach Interessenlage 6 bis 8 Stunden.
Leitung: Dr. Rico Kaufmann; Anmeldung bis 30. Juni an Rico Kaufmann, E-Mail: rico.kaufmann[at]mail.de, Tel. 0176-870 626 66.

Samstag, 16. Juli: Schwäbische Alb bei Meßstetten, TK 7819/2.
Einführung in die Bestimmung der Alchemilla-Arten; bislang sind 13 Alchemilla-Arten im TK-Quadranten nachgewiesen (Hotspot der Schwäbischen Alb);
gute Kondition erforderlich (überwiegend auf der Hochfläche).
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Wanderparkplatz Oberbuch an Hossinger Straße zwischen Hossingen und Meßstetten links,
Dauer je nach Interessenlage 6 bis 8 Stunden.
Leitung: Dr. Rico Kaufmann, Anmeldung: bis 30. Juni an Rico Kaufmann, E-Mail: rico.kaufmann[at]mail.de, Tel. 0176-870 626 66.

September / Oktober (Tag, Uhrzeit und Treffpunkt werden noch bekanntgegeben): Rosen-Exkursion. Stuttgart-Sonnenberg, TK 7220.
Kennenlernen der Teilnehmer*innen, Besichtigung einer Rosensammlung im Gelände, Besprechung von mitgebrachten Belegen und Fotos,
Austausch über interessante Vorkommen und Bestimmungsliteratur,
Neueinsteiger*innen in die Wildrosenbestimmung sind auch willkommen.
Organisation: Hellmut Wagner.
Anmeldung: bis 30. April an Rico Kaufmann, E-Mail: rico.kaufmann[at]mail.de, Tel. 0176-870 626 66.

zum Seitenanfang

 

zuletzt aktualisiert am 05.05.2022

 

-> weiter zu den Terminen sonstiger Gruppen und Vereine


Termine Sonstige

Termine sonstiger regionaler Gruppen und Vereine

Wenn Sie hier Termine bekanntgeben möchten, die zu den Aktivitäten der Botanischen Arbeitsgemeinschaft passen, können Sie uns gerne eine formlose E-Mail an „termine (at) botanik-sw.de“ schicken. Verstrichene Termine werden gelöscht. Die Inhalte sind in Verantwortung der Arbeitsgruppen. Angaben ohne Gewähr, im Zweifelsfall bitte bei den Veranstaltenden nachfragen.


Karlsruhe
Stuttgart
Tübingen
Schwaben
Baden
Pfalz
Arbeitskreis heimische Orchideen
Naturschutzbund (NABU) Rems-Murr-Kreis
Naturkundeverein Schwäbisch-Gmünd e.V. und Volkshochschule Schwäbisch-Gmünd
Botaniker der Region Ostwürttemberg
Institut für Landschafts- und Pflanzenökologie der Universität Hohenheim
Zentralstelle für die floristische Kartierung von Baden-Württemberg, Staatliches Museum für Naturkunde – Abteilung Botanik
Umweltakademie Baden Württemberg
Schwarzwaldverein
Deutscher Naturkundeverein e.V. (DNV)

 

KARLSRUHE

Naturwissenschaftlicher Verein Karlsruhe e.V.

c/o Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe, Erbprinzenstr. 13, 76133 Karlsruhe

Für weitere Termine beachten Sie bite die Homepage.

 

Botanischer Garten Karlsruhe im Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Zur Zeit sind uns keine Termine bekannt. Für weitere Informationen beachten Sie bitte die Homepage.
zum Seitenanfang
 

STUTTGART

 
Gesellschaft zur Erforschung der Flora Deutschlands
 
Freitag, 11. November 2022:
17. Jahrestagungder Gesellschaft zur Erforschung der Flora Deutschlands (GEFD)
vom 11.–13. November 2022 im Naturkundemuseum Stuttgart, Museum am Löwentor

Programm Tagungsprogramm: -> Download

 
Botanischer Zirkel Stuttgart

Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart – Abteilung Botanik
Rosenstein 1, 70191 Stuttgart, Dr. Arno Wörz, Tel. 0711-8936-212 oder Dr. Mike Thiv Tel. 0711-8936-205.
Alle Exkursionen werden mit einem Bus durchgeführt. Die Abfahrt ist jeweils um 8.00 Uhr am Parkplatz des Museums am Löwentor (Nordbahnhofstraße). Wir bitten um eine schriftliche oder telefonische Anmeldung, gerne auch per E-Mail an arno.woerz (at) smns-bw.de oder mike.thiv (at) smns-bw.de.

Bitte möglichst alle gewünschten Anmeldungen en bloc und verbindlich anmelden. Es erfolgt keine Bestätigung, Sie werden aber benachrichtigt, falls Ihre Anmeldung nicht mehr berück­sichtigt werden konnte. Die Bezahlung erfolgt am Exkursionstag.

Bitte festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung mitnehmen. Es ist keine Einkehrmöglichkeiten vorgesehen. Bei manchen Exkursionen sind längere Wanderungen auf nicht immer guten Wegen zu erwarten. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Die Beteiligung von Selbstfahrern ist nur in Ausnahmefällen möglich und sollte vorher abgesprochen werden. Bei kurzfristiger Absage oder anderen Problemen bitte bei den Exkursionsleitern oder bei der Pforte am Löwentor (0711/89360) Bescheid geben.

 

 

Botanischer Arbeitskreis Stuttgart

Wir bitten Interessenten, sich jeweils für die Exkursionen bei den Ansprechpartnern anzumelden zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften und wegen möglicher kurzfristiger Änderungen von Treffpunkt und Route

Samstag, 17. September: Bissingen Alb, NSG Eichhalde, Wildrosen.
Treffpunkt: 13.35 Uhr, Haltestelle Bus 176 in Bissingen/ See.
Leitung: Rita Hofbauer 0711-4797584, E-Mail: rita.hofbauer@gmx.de, Hellmut Wagner, Tel. 0177-48 43 031.

 

TÜBINGEN

Förderkreis Botanischer Garten Tübingen

Hartmeyerstraße 123, 72076 Tübingen

Für weitere Informationen und Termine beachten Sie bitte die Homepage.
zum Seitenanfang

 

SCHWABEN

ARGE Flora Nordschwaben e. V.

Wir kartieren die Flora in den bayerischen Landkreisen Dillingen/Donau und Donau-Ries.
Arbeitsgemeinschaft Flora Nordschwaben e.V., Eichendorffplatz 2A, 86720 Nördlingen, eMail: j.b.adler(at)freenet.de
Weitere Informationen unter http://wiki.bayernflora.de unter Veranstaltungen oder bei Jürgen Adler, E-Mail: j.b.adler@freenet.de, Tel. 09081-2901348.
Das Programm steht unter Vorbehalt der jeweils gültigen Vorschriften zur Bekämpfung des Coronavirus COVID-19.

Samstag, 3. September: Kartierungs-Exkursion: TK 6928/42 (Weiltingen).
Treffpunkt: 13.00 Uhr, Frankenhofen, am Friedhof.

Samstag, 24. September: Kartierungs-Exkursion: TK 7229/32 (Bissingen).
Treffpunkt: 13.00 Uhr, Parkplatz am Fuchsberg, südlich von Obermagerbein.

Samstag, 1. Oktober: Kartierungs-Exkursion: TK 7131/41 (Monheim).
Treffpunkt: 13.00 Uhr, Warching Abzweigung nach Rögling, östliche Seite der großen Linkskurve.

Donnerstag, 17. November: Stammtisch mit öffentlicher Vorstandssitzung. Rückblick, Planung 2023, u.a.
Treffpunkt: 20.00 Uhr, Gasthof „Zur Grenz“ in TapfheimErlingshofen.

zum Seitenanfang

 

BADEN

Botanischer Exkursionskreis Südbaden BEKS

c/o Museum Natur und Mensch
Gerberau 32, 79098 Freiburg i. Br.

Der Treffpunkt „P+R Haid“ liegt an der gleichnamigen Endhaltestelle der Straßenbahn-Linie 3 in Freiburg-Haid (= Munzingerstr.). „P+R Paduaallee“ liegt an der gleichnamigen Haltestelle der Straßenbahn-Linie 1 nach Landwasser am Ortseingang von Freiburg-Lehen (= „Straßenseite gegenüber“).

Am jeweiligen Treffpunkt werden Fahrgemeinschaften gebildet, daher bitte vorsorglich den eigenen PKW mitbringen! Teilnehmer mit längerer Anreise und am Zielort dazu Stoßende sollten sich vorher immer mit der Exkursionsleitung in Verbindung setzen. Die TeilnehmerInnen sind durch den BLNN (Dachorganisation, vgl. www.blnn.de) versichert.

Badischer Landesverein für Naturkunde und Naturschutz

Gemeinsame Vortragsreihe des „Badischen Landesvereins für Natur­kunde und Naturschutz“ im WS 2020/2021 in Kooperation mit der Universität Freiburg und dem Museum Natur und Mensch Freiburg. Abendvorträge jeweils 20.15 Uhr bis 21.30 Uhr, Hörsaal Anatomie, Albertstraße 17, Freiburg.

Alle Veranstaltungen unter Corona-Auflagen. Voranmeldung erforderlich unter: info@blnn.de

Mittwoch, 23. Februar: Cool to be poor: Kann man nährstoffarme Lebensräume in einer Überflussgesellschaft erhalten?
Vortrag von Prof. Dr. Jörg Ewald, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Treffpunkt: 20.15 Uhr, Rundbau Albertstr. 21.

Halbtägige Seminare
Veranstaltungsort: Hörsaal Pharmazie, Herder-Str. 7, Freiburg.

Donnerstag, 27. Januar: Perspektiven des Naturschutzes
14.00 Uhr: Einlass und Begrüßung
14.30-15.45 Uhr: Dr. Philipp Unterweger: Kleinbäuerliche Landnutzung als Gegenmodell zur industriellen Landwirtschaft.
15.45-16.15 Uhr: Kaffeepause
16.15-17.15 Uhr: Dr. Gerhard Bronner, LNV Baden-Württemberg: Perspektiven des Naturschutzes in Baden-Württemberg.

Für weitere Informationen beachten Sie bitte die Homepage.
zum Seitenanfang

 

PFALZ

Pollichia – Ortsgruppe Landau

Kontaktadresse: Dr. Dagmar Lange, Barbarossastr. 27, 76855 Annweiler;
Tel. 06341/280-188 (tagsüber), Fax 06346/308 204, lange (at) uni-landau.de.
zum Seitenanfang

 

Arbeitskreis Heimische Orchideen Baden-Württemberg

Exkursionen 2022 des AHO Baden-Württemberg

Vorträge

Freitag, 21. Januar: Neotinea ustulata – Bestäubungsbiologie und die Bedeutung seiner „Brand-Kappe“; Untersuchungen an der Frühlings- und der Sommerform. Online-Vortrag von Hannes Paulus. Beginn 19.30 Uhr.

26. Februar: Mitgliederversammlung;
Treffpunkt: 16.00 Uhr, Gemeindehaus der Ev. Luthergemeinde, Martin-Luther-Straße 54, 70372 Stuttgart-Bad Cannstatt.
Anschließend: Orchideen auf der Tauplitz (Steiermark), Vortrag von Helmuth Zelesny.

26. März: Andalusien, Traumland im Süden Spaniens – Skizzen einer eindrücklichen botanischen und kulturellen Reise. Vortrag von Hubert Heitz.
 

Exkursionen

Samstag, 7. Mai: Exkursion zu den Orchideenwiesen im Taubergiessen, TK 7712. Zu erwarten sind Anacamptis pyramidalis sowie verschiedene Ophrys-Arten.
Treffpunkt: 10.00 Uhr: Kappel-Grafenhausen auf dem Parkplatz Saukopfbrücke (R 3404943 H 5351361).
Leitung: Albrecht Knull, Tel. 0761-976 956, E-Mail: apoknull@t-online.de.

Samstag, 14. Mai: Kartierungsexkursion bei Hügelsheim, Söllingen; TK 7214 und TK7213. Der Rheindamm wurde in seiner jetzigen Form mit den Schleusen, dem Kraftwerk und dem Wehr 1977 in Betrieb genommen. Heute finden wir auf den Böschungen des Dammes im Kreis Rastatt im Laufe des Jahres: Anacamptis pyramidalis, Gymnadenia conopsea, Ophrys apifera, O. sphegodes, Orchis militaris und Platanthera bifolia.
Treffpunkt: 10.00 Uhr, K 3759 Zwischen B3 und K 3758 (R 3432950 H 5406900). Von der BAB 5 Ausfahrt (51) Baden-Baden, Iffezheim, Frankreich weiter auf der B 500 Richtung Frankreich, vor der Staustufe links in die K 3758 Richtung Rheinmünster dann 2. Strasse links und entlang der K3759 parken.
Leitung: Lothar Streeb, Tel. 0157-3925 5065, E-Mail: L.L.Streeb@t-online.de.

Samstag, 28. Mai: Kartierungsexkursion bei Bad Mergentheim, TK 6524. In der Umgebung von Bad Mergentheim gibt es Vorkommen des Frauenschuhs, die möglicherweise noch aktuell sind. Vielleicht lässt sich das eine oder andere Vorkommen aufspüren.
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Parkplatz des Sportplatzes Bad Mergentheim-Neunkirchen. Der Sportplatz liegt am Ortsende von Neunkirchen Richtung Altshausen (R 3000187 H 5482417).
Leitung: Bernd Haynold, Tel. 0174-9608368, E-Mail: haynold@t-online.de.

Samstag, 11. Juni: Kartierungsexkursion Beurener Heide, TK 7622/2. Ziel der Exkursion ist es, Bestände von Platanthera bifolia, Dactylorhiza fuchsii, verschiedene Ophrys-Arten sowie Gymnadenia conopsea (falls schon sichtbar) zu suchen und zu kartieren.
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Wander-Parkplatz Grundwiese bei Beuren. Die Bundesstraße 27 an der Anschlussstelle „Hechingen-Nord“ verlassen in Richtung Burladingen. Am Ortseingang von Schlatt links abbiegen Richtung Beuren. Durchfahren bis Parkplatz (R 3502611 H 5358746).
Leitung: Ulrich Kipp, Tel. 07452-78743, E-Mail: uli.kipp@t-online.de.
 

Für weitere Informationen beachten Sie bitte die Homepage.
 
zum Seitenanfang
 

Naturschutzbund (NABU) Rems-Murr-Kreis

Zur Zeit sind uns keine Termine bekannt. Für weitere Informationen beachten Sie bitte die Homepage.
zum Seitenanfang

 

Naturkundeverein Schwäbisch-Gmünd e.V. und Volkshochschule Schwäbisch-Gmünd

Weitere Informationen beim Naturkundeverein Schwäbisch-Gmünd, Münsterplatz 15, 73525 Schwäbisch Gmünd; http://www.nkv-gd.de

Im Gebäude Nr. 6 des Unipark besteht bei allen Veranstaltungen des Nkv Maskenpflicht. In allen Bereichen ist ein Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten. Die maximale Gruppengröße richtet sich nach der Raumgröße und wird auf 12 Personen begrenzt. Der Nkv behält sich vor, für bestimmte Veranstaltungen eine Voranmeldung durchzu¬führen. Veranstaltungen mit Voranmeldungen werden in der örtlichen Presse sowie auf der Homepage des NKV www.nkv-gd.de angekündigt.
Bei gemeinsamen Nkv-VHS-Veranstaltungen besteht in den Gebäu¬den der Gmünder VHS Maskenpflicht. Es wird auf das Hygienekonzept der Gmünder VHS verwiesen https://www.gmuender-vhs.de/information-und-service/hygienekonzept-der-gmuender-vhs/.
Für Veranstaltungen im Freien (insbesondere Exkursionen) ist die Gruppengröße begrenzt. Auch hier gelten die allgemeinen Regeln zum Umgang während der Covid-19-Pandemie.

Sonntag, 2. Oktober: Pflanzen der Rheinaue. Botanische Wanderung
in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzzentrum KarlsruheRappenwört.
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Naturschutzzentrum Karlsruhe-Rappenwört,
Hermann-Schneider-Allee 47, Karlsruhe. Ende gegen 12.30 Uhr.
Leitung: Siegfried Demuth.
Anmeldung erforderlich unter NAZ Karlsruhe, E-Mail: info@nazka.de oder Tel. 0721-950 47 0.

Für weitere Informationen und Termine beachten Sie bitte die Homepage.

zum Seitenanfang

 

Botaniker der Region Ostwürttemberg

Zur Zeit sind uns keine Termine bekannt.
zum Seitenanfang
 

Institut für Landschafts- und Pflanzenökologie der Universität Hohenheim

Zur Zeit sind uns keine Termine bekannt. Für weitere Informationen beachten Sie bitte die Homepage.
zum Seitenanfang
 

Zentralstelle für die floristische Kartierung von Baden-Württemberg, Staatliches Museum für Naturkunde – Abteilung Botanik

Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart – Abteilung Botanik.

Rosenstein 1, 70191 Stuttgart, Dr. Arno Wörz, Tel. 0711-8936-212,
E-Mail: arno.woerz(at)smns-bw.de.

Wegen der Corona-Vorbeugemaßnahmen ist für alle Veranstaltungen eine vorherige Anmeldung zwingend erforderlich: entweder bei den Exkursionsleitern/-leiterinnen oder unter Tel. 0711/8936212 bzw.
E-Mail: arno.woerz(at)smns-bw.de an. Außerdem muss ein Formular mit dem Haftungsausschluss unter-schrieben und spätestens bei der Veranstaltung abgegeben werden. Dieses befindet sich auf der Internetseite des Naurkundemuseums unter http://www.flora.naturkundemuseum-bw.de/FormularHaftungsausschlussExkursion2020.pdf. Alle Veranstaltungen finden nur statt, wenn es die Pandemie-Lage zulässt. Sie bekommen vorher Bescheid.
Für weitere Informationen beachten Sie bitte die Homepage.

Samstag, 31. Juli: Kartierexkursion TK 7316/4.
Treffpunkt: 9.00 Uhr, Parkplatz zw. Poppeltal und Gompelscheuer, R 3459178 H 5388311; Dauer bis ca. 13.00 Uhr.
Leitung: Arno Wörz, Tel. 0711/8936212)


zum Seitenanfang

 

Umweltakademie Baden-Württemberg

Zur Zeit sind uns keine Termine bekannt. Für weitere Informationen beachten Sie bitte die Homepage.
zum Seitenanfang

 

Schwarzwaldverein

Zur Zeit sind uns keine Termine bekannt.

 

zum Seitenanfang

Deutscher Naturkundeverein e.V. (DNV)

 

Zur Zeit sind keine weiteren Exkursionen bekannt.

zum Seitenanfang

zuletzt aktualisiert am 05.02.2022